Raumplanung und Raumordnung

Bei der Änderung des Verwendungszwecks eines Gebäudes oder eines Gebietes muss der Lärmschutz beachtet werden. In einem ehemaligen Supermarkt darf beispielsweise nicht einfach so ein Fitnessstudio eröffnet werden. Neben einem Industriegebiet oder einer viel befahrenen Straße kann nicht einfach so eine neue Wohnsiedlung gebaut werden.

Bei der akustischen Untersuchung für Raumplanungsverfahren muss eine Übersicht aller relevanten Geräuschquellen wie der Lärm von Industrie, Straßen, Gleisstrecken und Rekreationseinrichtungen erstellt werden. Die letztendliche Zielsetzung beinhaltet gute Arbeits- und Lebensbedingungen für alle beteiligten Parteien.

Im Rahmen der Raumordnung müssen die zuständigen Behörden (Gemeinde, Provinz oder Reich = entspricht in etwa Gemeinde, Bundesland oder Bund) gut abwägen können. Bei einem neuen Verwendungszweck muss das Projekt daher aus einem größeren Blickwinkel betrachtet werden; und nicht nur auf Basis der gesetzlichen Lärmschutznormen. Das Akustikbüro ist in der Lage, eine vollständige Übersicht der gesamten akustischen Situation zu erstellen.

Oft bestimmt das Geräusch, was in einem Gebiet möglich ist und was nicht.Wouter Voerman

Zusammen mit Gemeinden, Provinzen (entspricht in etwa Bundesländern) und Entwicklern arbeiten unsere Schallexperten gerne an ausgedehnten Möglichkeiten für neue Wohngebiete oder die Erweiterung eines Betriebs oder Industriegebiets.

Foto Wouter Voerman

Foto Wouter Voerman | Miteigentümer Prommenz

    Unsere Arbeiten für Raumplanung und Raumordnung

  • Schalluntersuchungen aufgrund von Industrielärm
  • Schalluntersuchungen aufgrund von Verkehrslärm (Luft, Straße, Schiene)
  • Gutachten im Rahmen gesetzlicher Vorschriften und optimaler Raumordnung
  • Berechnung möglicher verkehrstechnischer oder baulicher Maßnahmen
  • Beratung bei Lärmproblemen
  • Unterstützung und Beratung bei (juristischen) Verfahren

Siehe auch:
Referenzprojekten
Artikel in unserem Blog
Angebot anfordern